What_Case2PastaParty_1920x800.jpg

Pasta-Party am Kölner Nikolausplatz


Am Tag der Nachbarn lädt das Büdchen die Nachbarschaft zum Nudelmachen ein. Die Idee: Ein Büdchen, mehrere Nudelmaschinen und ganz viele Nachbar*innen.

Wenn es am Tag der Nachbarn wieder heißt, die Nachbarschaft zu feiern, hängt quer über den Kölner Nikolausplatz in Köln-Sülz eine grüne Wimpelkette, an der lange Spaghetti herabhängen und in der Sonne trocknen. Die Pasta-Party, die der Verein des Büdchens am Nikolausplatz veranstaltet, ist eine Initiative von engagierten Nachbar*innen.

Die Pasta-Party am Tag der Nachbarn ist da natürlich nochmal ein besonderes Event für die Büdchenbetreiber! Das Ziel ist es, die ganze Nachbarschaft dazu zu bewegen einfach mitzukochen und mitzuessen – und dabei vor allem alle kennenzulernen. Die Idee ist ganz einfach: Alle Gäste bringen Soßen, Geschirr, Picknickdecken oder Stühle zum Fest mit.

Das ist dann so gedacht, dass wir die Nudeln hier selbst frisch machen. Dafür haben wir Nudelmaschinen organisiert und laden unsere Nachbar*innen dazu ein, Soßen mitzubringen sodass dann ein riesiges, familiäres Pastaessen entsteht.

Kalie, Festveranstalter, Köln.

Die Pasta-Party ist eine gute Gelegenheit für das Büdchen am Nikolausplatz sich allen Nachbar*innen, auch den neuzugezogenen, vorzustellen. Es soll niemand ausgeschlossen werden, das ist dem Verein besonders wichtig. Die neu zugezogenen jungen Familien sind selbstverständlich genauso willkommen wie die Älteren, die sich schon am Nikolausplatz zum Plausch trafen, als es den Verein noch gar nicht gab.

Das schöne ist, dass auch umliegende Unternehmen die Initiative unterstützen – so schenkte die kleine Markthalle um die Ecke im vergangenen Jahr den Pasta-Feierenden den Käse, der auf einem Nudelteller natürlich nicht fehlen darf! Ansonsten wird aber alles selbst organisiert und ist kostenlos, der Verein will, dass die Pasta-Party gewissermaßen „aus sich selbst“ entsteht – und wie es scheint, ist das auch genau der richtige Weg! „Wir bekommen von den Feiernden Nachbar*innen so viel zurück – das kann man ja mit Geld gar nicht bezahlen!“, findet Julia.

Es ist so schön, weil wirklich jeder mitmachen kann! Im letzten Jahr drehten die Kinder auf einmal alle fleißig die Pasta und in unserer Küche stand eine ältere Dame, die ich vorher gar nicht kannte, aber die die Nudeln und Soße auf Teller verteilte und lachte und sich freute. Da geht einem das Herz auf!

Julia, Festveranstalterin, Köln.

Die Pasta-Party wird sicher auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Groß und Klein treffen sich, essen, lachen und spielen zusammen und füllen den Nikolausplatz mit Leben. Das Team vom Büdchen freut sich schon auf den Tag der Nachbarn – am 29. Mai 2020!