TagderNachbarn_Fest_Tipps_BaumbeetBepflanzen.jpg

Blumen-Grüße: Lasst unsere Nachbarschaft aufblühen


Nichts klingt so schön, wie wenn wir Blumen sprechen lassen! In den letzten Wochen standen viele von uns angesichts der Ausnahmesituation vor neuen, zum Teil großen Herausforderungen - sei es die junge Familie mit zwei Kita-Kindern im 1. Stock, die ältere Frau von gegenüber oder die besonders geforderte Pflegerin nebenan. Diese Menschen und und viele weitere haben eine Aufmunterung nötig. Gerade jetzt können wir unsere Nachbar*innen mit Blumen oder Pflanzen aufmuntern und sie als Zeichen der Wertschätzung verschenken.

 

So einfach kannst du ein Zeichen setzen:


Wem möchtest du eine Freude machen?

Überlege dir einmal welche deiner Nachbar*innen eine solche Geste und eine Aufmunterung besonders verdient haben. Wer hatte es vielleicht besonders schwer in den letzten Wochen  oder wer ist besonders betroffen (z.B. Alleinerziehende, Familien, Senior*innen, medizinisches Personal, Menschen in Heimen…)?

Kaufe einen Strauß Blumen

...oder kleine Topfpflanzen und verteile sie an deine Nachbar*innen oder stelle sie einer Nachbar*in vor die Tür, hefte eine kleine Notiz dran (vielleicht schreibst du eine kleine Botschaft auf die von uns gestalteten Postkarten, die du hier herunterladen und ausdrucken kannst).

Du willst Blumenpracht für das ganze Viertel?

Oder darf es doch noch etwas nachhaltiger sein? Schnapp dir das Blumensamentütchen der Deutschen Fernsehlotterie aus dem Mitmach-Set oder besorge dir Samen in deinem Viertel und säe sie vor deinem Haus, im Baumbeet, am Grünstreifen oder im Hinterhof aus, so hat die Nachbarschaft lange etwas davon und ihr könnt sie gemeinsam pflegen!

Bleibt vorsichtig!

Vergesst vor lauter Spaß und Freude bitte nicht, dass auf Grund von Corona besondere Maßnahmen gelten und alle Menschen aus unterschiedlichen Haushalten mindestens 1,5m Abstand zueinander halten sollen. Zählst du zur Risikogruppe oder hast du Nachbar*innen, die zur Risikogruppe zählen, achte bitte ganz besonders auf die Hygiene. 


So kannst du anderen einfach eine Freude machen, deine Hilfsbereitschaft ausdrücken und nebenbei deine Nachbarschaft verschönern!

TIPPS:

Bitte beachte, dass Baumscheiben mit Jungbäumen nicht bepflanzt werden dürfen (zu erkennen an der dreieckigen Stütze um den Baum), da hier die Wurzeln beschädigt werden können.
Recherchiert die Bestimmungen für Baumbeetbepflanzungen auf der Webseite eures Bezirks oder eurer Gemeinde. Meist ist das Grünflächenamt zuständig gegebenenfalls müsst ihr euch eine Genehmigung einholen. Recherchiert geeignete Pflanzen, Werkzeuge sowie ggf. Möglichkeiten für eine Umzäunung.
Auch finanzielle Unterstützung für das Beet könnt ihr bei eurem Bezirksamt oder Quartiersmanagement erfragen.

 

Verschenke blumige Grüße

Diese wunderschönen Blumen wurden einer Nachbar*in vor die Tür gelegt. Anbei eine kleine Karte mit ein paar netten Worten und die Freude war sehr groß! 

 

Hole dir hier Inspirationen und Tipps, wie du dein eigene Baumbeet anlegen kannst!

 

Hier kannst du den kostenloses Mitmach-Set zum Tag der Nachbarn am 29. Mai nach Hause bestellen (aber nur bis zum 24. Mai!). 

Schau dir auch unsere anderen Vorschläge für Aktions-Tipps an: Briefkasten-ÜberraschungBalkon-BingoHinterhof-Konzert und Jutebeutel-Aktion.

Na inspiriert? Lass uns gern Fotos, Videos oder Geschichten deiner Aktion zukommen oder teile sie in den Sozialen Netzwerken unter #tagdernachbarn. Zum Tag der Nachbarn am 29. Mai veranstalten wir für euch ein Foto-Gewinnspiel bei dem ihr mit euren Aktionsfotos Edeka-Gutscheine als Dankeschön gewinnen könnt. Wenn ihr nichts verpassen wollt, folgt uns bei Instagram und Facebook


Denk bitte dran: Das Coronavirus ist übertragbar. Halte Abstand (1,5 Meter), wasch regelmäßig deine Hände und sorge dafür, dass sich deine Nachbar*innen auch an die Abstandsreglungen halten. Sollten nicht nur deine Nachbar*innen zur Aktion erscheinen, sondern auch Passant*innen zusehen, kannst du zum Beispiel mit Kreide Steh-Quatrate auf der Straße einzeichnen und alle Neugierigen durch Aushänge bitten, alle Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. 
Bitte beachte die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch Instituts und des Bundesgesundheitsministeriums.