Aktion anmelden
Wheelmap-Mapping-Walk-7_large.png

Mapping-Event: Barrierefreiheit prüfen


22.04.2021

Du möchtest den Tag der Nachbarn in diesem Jahr gern draußen verbringen und dabei gleich noch etwas Gutes tun? Gemeinsam mit unserem Partner Sozialhelden e.V. möchten wir dich dieses Jahr zum Tag der Nachbarn dazu aufrufen, deine Nachbarschaft ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Ob allein oder in einer kleinen Gruppe mit deinen Nachbar:innen - bei einem Mapping-Event kannst du innerhalb kurzer Zeit Orte auf ihre Barrierefreiheit überprüfen und auf Wheelmap.org eintragen! Die Infos zur Rollstuhlgerechtigkeit, die du digital sammelst, können vielen Menschen helfen, zukünftig in deiner Nachbarschaft Orte zu finden, die für sie zugänglich sind. Bring deine Nachbarschaft ins Rollen für mehr Barrierefreiheit!

Ein Mapping-Event - was ist das eigentlich?

Bei einem Mapping-Event am Tag der Nachbarn, dem Höhepunkt des von den Sozialhelden ausgerufenen Mapping-Monats Mai, siehst du dir die Eingänge von Geschäften, Cafés und Restaurants, aber auch Bahnhofszugänge und Haltestellen genau an. Gibt es dort Hürden, die für Rollstühle, Rollatoren oder Kinderwagen schlecht zu überwinden sind? Oder ist alles paletti und der ebenerdige Zugang ist gewährleistet? Schau hin, miss nach, sprich gegebenenfalls mit den Betreibern der Örtlichkeit und dann trag den Ort und seine Parameter in die Map der Sozialhelden - die sogenannte Wheelmap - ein. Und schon geht’s weiter zur nächsten Station! So kannst du deine Nachbarschafts-Runde, ob allein, mit den Angehörigen deines Haushalts oder einer kleinen Gruppe, nebenbei nutzen, um deine Nachbarschaft zu mappen. 

Warum das eine richtig gute Idee ist:

Weltweit gibt es über eine Milliarde Menschen mit Behinderung. Allein in Deutschland leben über 9,6 Mio. Menschen mit einer Behinderung. Es geht also um wirklich viele Leute! Sicher leben auch in deiner Nachbarschaft Menschen mit Behinderungen. Vielleicht lebst du sogar selbst mit einer Behinderung und weißt daher aus deiner eigenen Erfahrung, wie wichtig die behindertengerechte Gestaltung des öffentlichen Raums ist. Aber auch Menschen mit Kinderwagen beispielsweise macht ein barrierefreier Zugang zu Orten in der Nachbarschaft das Leben leichter. In der Wheelmap, in die du während des Mapping-Events am Tag der Nachbarn die Barrierefreiheit deiner Nachbarschaft einträgst, können andere Nutzer:innen sehen, in welche Orte sie barrierefrei gelangen können. So hilfst du ihnen, ihren Tag besser planen zu können. 

So meldest du dein Mapping-Event an

Lass uns und deine Nachbar:innen wissen, dass du ein Mapping-Event planst, und melde deine Aktion auf unserer Website an! 

  1. Geh dafür auf www.tagdernachbarn.de und klicke auf den Button “Neue Aktion anmelden”, um deine Aktion Schritt für Schritt anzumelden. 

  2. In Schritt 4 kannst du die Art der Aktion auswählen. Setze hier ein Häkchen unter “Sonstiges”. 

  3. Direkt darunter hast du die Möglichkeit, einen Titel für deine Aktion einzutragen. Trage hier “Mapping-Event” ein. So wissen wir, dass du ein Mapping-Event planst und lassen dir vor dem Tag der Nachbarn noch einmal alle Infos und den Link zum Event per E-Mail zukommen.

Zudem kannst du so dein kostenloses Mitmach-Set bestellen, welches dir dabei hilft, auf dein Event aufmerksam zu machen. Und wer weiß, vielleicht inspiriert es dich ja noch zu weiteren Aktionen am Tag der Nachbarn? Was unser Mitmach-Set alles enthält, erfährst du hier.

Natürlich kannst du auch am Mapping-Event teilnehmen, ohne dich über unsere Website dafür anzumelden. Doch bedenke: Mit der Anmeldung erhältst du ein kostenloses Mitmach-Set und motivierst durch die Sichtbarkeit deines Events auf unserer Website auch andere, am Tag der Nachbarn ihre Nachbarschaft zu mappen!

Den Direktlink zum Mapping-Event auf wheelmap.org findest du hier:

Mapping-Event für mehr Barrierefreiheit (CC Andi Weiland | Sozialhelden e.V.)

 

Was passiert während des Events?

Lasse die Wheelmap im Browser deines Handys geöffnet, während du unterwegs bist. Alle Orte, die noch keine Bewertung auf Wheelmap.org haben, sind grau gekennzeichnet. An diesen kannst du dich orientieren und sie nacheinander ansteuern, überprüfen und in der Wheelmap eintragen. So wird sich deine Route fast von allein ergeben. Du kannst mit der Wheelmap Orte bewerten, WCs von Orten bewerten, Fotos hochladen und neue Orte hinzufügen. Halte dich dabei an die Kriterien von Wheelmap.org. Nutze, falls nötig, den Zollstock, um Eingangsstufen und WC-Gegebenheiten zu vermessen.
Das Ganze kannst du auf Social Media unter #mapmynachbarschaft posten und sehen, was Andere zum Tag der Nachbarn mappen. 

Sofern es die Situation Ende Mai zulässt, kannst du auch gemeinsam mit deinen Nachbar:innen mappen gehen! Mit einem gemeinsamen Auftakt und Ausklang könnt ihr dem Ganzen einen schönen Rahmen geben. 

Lasse die Wheelmap während des Mappens auf deinem Smartphone geöffnet. CC by Andi Weiland | Sozialhelden e.V.

Lasse die Wheelmap während des Mappens auf deinem Smartphone geöffnet. (CC Andi Weiland | Sozialhelden e.V.)

Unsere Kolleg:innen von den Sozialhelden haben nützliche Anleitungen zusammengestellt, mit denen du alle Fakten zum Mapping-Event im Überblick hast. 

 

Bist du mit Kindern unterwegs? Dann ist diese lustige Brille, die ihr euch einfach selbst aus Papier ausschneiden könnt, vielleicht das Richtige für euch, um während des Mapping-Events besonders gut Hinschauen zu können.

 

Bleibt vorsichtig!

Vergiss vor lauter Spaß und Tatendrang bitte nicht, dass auf Grund der immer noch andauernden Pandemie besondere Sicherheitsmaßnahmen zu beachten sind. Informiere dich vor deiner Aktion über die aktuellen Hygienevorschriften in deiner Region und plane deine Aktion unter Berücksichtigung der Lage. Bitte beachte auch die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch Instituts und des Bundesgesundheitsministeriums. Informiere dich tagesaktuell, mit wie vielen Personen außerhalb des eigenen Haushalts du dich sicher treffen kannst. So steht einem sicheren Tag der Nachbarn 2021 nichts im Wege!

Dich interessiert die Arbeit der Sozialhelden? Schau dir auch ihre anderen Projekte an! Hier geht’s zu ihrer Website: