TdN21_Hamburg__© Maren Martens (163)1920x800neu.jpg

„Trotz Corona-Abstand ist die Nachbarschaft näher zusammengerückt“: So schön war der Tag der Nachbarn 2021


01.07.2021

Am 28. Mai 2021 war Tag der Nachbarn. Mit über 5.000 kreativen Aktionen haben Nachbar:innen deutschlandweit ein Zeichen für nachbarschaftliches Miteinander gesetzt.

Bereits zum vierten Mal rief die nebenan.de Stiftung in diesem Jahr zum Tag der Nachbarn auf. Wie wichtig nachbarschaftlicher Zusammenhalt und lokales Engagement sind, hat das vergangene Jahr deutlich gezeigt. Tausende Menschen beteiligten sich mit kleinen und großen Aktionen am Tag der Nachbarn und setzten auf diese Weise in ganz Deutschland ein Zeichen für gute und lebendige Nachbarschaft.

Zum zweiten Mal in Folge war der Tag der Nachbarn aufgrund der aktuellen Situation etwas anders als bisher, doch nicht weniger schön: Wir haben gemeinsam unseren Nachbar:innen eine Freude gemacht, uns füreinander eingesetzt, unsere Nachbarschaften verschönert und sind, soweit es erlaubt war, in kleinen Runden an der frischen Frühlingsluft unbeschwert zusammengekommen.

Im Folgenden stellen wir euch ein paar der schönen Aktionen vor, die am Tag der Nachbarn 2021 stattgefunden haben.

 

Care-Paket

In der Begegnungsstätte Diester in Prenzlau wurden am diesjährigen Tag der Nachbarn selbstgenähte Nachbarschaftsbeutel gepackt und in der Nachbarschaft verteilt. Die glücklichen Empfänger:innen freuten sich über Infomaterialien zu den vielfältigen Angeboten der Begegnungsstätte, Blumensamen, Kinderzeichnungen und einen Nachbarschaftsbrief.

"Auch wenn wir uns diesmal nicht persönlich treffen konnten: Beim Packen der Nachbarschaftsbeutel hatten wir große Freude und hoffen, die auch den Adressaten bereitet zu haben.“

 

Briefkasten-Überraschung

Die Stadt Wächtersbach rief ihre Bürger:innen dazu auf, den Menschen in ihrer Nachbarschaft per Post eine Freude zu machen. Die Resonanz war groß: 300 Briefe, Geschichten, Bilder und Basteleien kamen zusammen und wurden in der Nachbarschaft verteilt. So kamen z.B. die Bewohner:innen der Alten- und Pflegeheime in Wächtersbach in den Genuss selbstgebastelter Grüße.

"So konnten sich Wächtersbacher Bürger:innen in der oft traurigen und einsamen Zeit der Pandemie eine kleine Freude bereiten."

 

Blumen-Grüße

Grün wurde es bei der Aktion des Stadtteiltreffs Gonsenheim. Neben Kaffee und Kuchen, Kreidemalen und Infoständen war das Highlight der Nachbarschaftsaktion das gemeinsame Blumenpflanzen. Die Pflanzen, teilweise von den örtlichen Blumenhändlern gespendet, teilweise selbstgezogen, wurden vor dem Stadtteiltreff gepflanzt. Gemeinsam wurde gebuddelt, Erde herangeschafft und gewässert. Mit den übriggebliebenen Blumen wurden Eltern, Bekannte und Nachbar:innen beglückt.

"Es war ein gelungener Tag und er war notwendig."

 

Balkon-Bingo

Die Quartiersentwicklung Finnentrop organisierte am Tag der Nachbarn ein Marktplatz-Bingo. Unter der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wurden Kugeln gezogen, Felder markiert und viel gelacht. Die glücklichen Gewinner:innen erhielten Gutscheine der umliegenden Geschäfte, die sich auf diese Weise ebenfalls am Tag der Nachbarn beteiligten.

"Wir wollten ein Zeichen für eine gute und lebendige Nachbarschaft setzen."

Foto: Miriam Aland

 

Hinterhof-Konzert

Musik macht Freude! Das wissen auch die Mitarbeiter:innen des Vereins Leben im Alter. Gemeinsam mit der Musikschule Bocholt Isselburg organisierten sie daher am Tag der Nachbarn Hinterhof-Konzerte an verschiedenen Standorten in der Nachbarschaft. Ein voller Erfolg: Nicht nur die Musiker:innen freuten sich, endlich wieder einen Auftritt zu haben, auch die Anwohner:innen genossen die musikalische Einlage. Sogar das Wetter spielte mit - ein rundum gelungener Tag der Nachbarn!

"Ich finde die Aktion toll, denn auf der einen Seite haben die Jugendlichen die Chance vor Publikum zu spielen und auf der anderen Seite, das habe ich an den Gesichtern und Reaktionen der Zuschauer gesehen, haben wir mit unserer Musik Freude verbreitet."

 

Nachbarschafts-Runde

In Hattingen wurde es zum Tag der Nachbarn bunt: Mit Kreide hinterließen Brigitte und ihre Mitstreiter:innen überall in der Nachbarschaft liebe Grüße und luden zum Aktionstag ein. Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Fußgängerweg kurzerhand zum Kunstwerk: Corona-konform in Abschnitte aufgeteilt fanden sich die Nachbar:innen zusammen, bemalten die Straße mit Kreide und kamen miteinander ins Gespärch. Dank des anhaltenden schönen Wetters sorgten die Kunstwerke noch tagelang für gute Stimmung in der Nachbarschaft.

"Wir haben ganz viel Zuspruch bekommen, viele Nachbarschaftsgespräche geführt und Unterstützung für eine Quartiersentwicklung bekommen. Wir freuen uns jetzt schon auf ein richtiges Nachbarschaftsfest im nächsten Jahr."

 

Nach dem Fest ist vor dem Fest

Der nächste Tag der Nachbarn findet am 27. Mai 2022 statt!

Wenn du nichts verpassen möchtest, melde dich für unseren Newsletter an. Dort informieren wir regelmäßig über alle Neuigkeiten zum Tag der Nachbarn und zu weiteren Projekten der Stiftung, wie zum Beispiel dem Deutschen Nachbarschaftspreis.