BMFSFJ_MGH_SocialMedia_Kachel_12_mr_1920x800.png

Zeit für Miteinander – Die Aktionstage der Mehrgenerationenhäuser 2021


20.05.2021

Zum Tag der Nachbarn am 28. Mai starten die diesjährigen „Aktionstage Mehrgenerationenhaus“. Bis zum 13. Juni stellen sich die Mehrgenerationenhäuser in ganz Deutschland mit ihren vielfältigen Angeboten für Groß und Klein vor.

Die Corona-Pandemie hat unser Zusammenleben stark beeinflusst. Die Möglichkeiten der persönlichen Begegnung sind eingeschränkt und Freizeit- oder Unterstützungssangebote können nicht wie gewohnt wahrgenommen werden. Auch die bundesweit rund 530 Mehrgenerationenhäuser als Begegnungsorte für Jung und Alt mussten ihre Angebote in der Krise anpassen, um weiterhin ein lebendiges Miteinander ermöglichen zu können und den Menschen vor Ort die Unterstützung zu bieten, die sie gerade in dieser herausfordernden Zeit brauchen. Dabei kam es vor allem darauf an, zusammenzuhalten, Menschen auf neuen Wegen miteinander zu verbinden und füreinander da zu sein.

Unter dem Motto „Zeit für Miteinander“ zeigen die Mehrgenerationenhäuser vom 28. Mai bis zum 13. Juni, wie sie gesellschaftliche Verbundenheit in der Kommune, Gemeinde oder Nachbarschaft auch unter Kontaktbeschränkungen ermöglichen. Bereits zum dritten Mal laden die Häuser im Rahmen der „Aktionstage Mehrgenerationenhaus“ dazu ein, ihre Angebote für alle Generationen kennenzulernen. Von Blumengrüßen über Fotorallyes bis zum Naturbingo – insgesamt finden rund 400 Aktionen und digitale Veranstaltungen statt, davon etwa 120 am Tag der Nachbarn am 28. Mai. Rund 200 Mehrgenerationenhäuser in allen Bundesländern beteiligen sich.

Was ist in Ihrer Nähe los? Auf der Seite zum Bundesprogramm „Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander" finden Sie weitere Informationen zu den Aktionstagen und einen Kalender mit allen Aktionen und Veranstaltungen – vor Ort und online.

Mehrgenerationenhäuser sind Begegnungsorte, an denen das Miteinander der Generationen aktiv gelebt wird. Sie bieten Raum für gemeinsame Aktivitäten und fördern das nachbarschaftliches Füreinander in der Kommune. Mit ihren Angeboten stärken sie die Menschen vor Ort – auch in diesen schwierigen Zeiten. Die Mehrgenerationenhäuser werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus. Miteinander-Füreinander (2021-2028) gefördert.